Kontakt

Berchtold GmbH & Co. KG
Riedweg 20
6922 Wolfurt, Österreich

info@berchtoldholzbau.com
+43 5574 75732

Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung. Indem Sie diese Website nutzen,
erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. – Weitere Informationen / Einverstanden

Termin

Sagen Sie hallo.
Wir freuen uns auf Sie.

Wissen und Neues, Technik

Bauen mit Holz

Die Technik, die Planung und was es im Holzbau zu beachten gibt.

Jedes Holzhaus braucht einen Plan, Einsatz und Genauigkeit
Jedes Holzhaus braucht einen Plan, Einsatz und Genauigkeit.
Das Holzhaus fordert Maßarbeit und Fingerspitzengefühl
Das Holzhaus fordert Maßarbeit und Fingerspitzengefühl.
Das Holzhaus fordert Maßarbeit und Fingerspitzengefühl
Bereit für die Bestimmung, ein Holzhaus zu werden.
Icon Technik Planung - Berchtold Holzbau

Fundierte Detail-
und Werkplanung

Icon Technik Fräse - Berchtold Holzbau

Computergesteuerte
CNC Fraese

Icon Technik Montage - Berchtold Holzbau

Reibungslose Montage
auf der Baustelle

Unser Konstruktionsprinzip beruht auf der Holzelementbauweise. Die Holzriegel werden statisch genau dort eingesetzt, wo die abzuleitenden Kräfte auftreten. Die Verbindung der einzelnen Riegel wird über eine CNC gefräste Schwalbenschwanzverbindung bewerkstelligt. Die Wand- und Deckenelemente werden beidseitig mit Holzwerkstoffplatten beplankt und mit Zellulose im Werk ausgedämmt. Auf der Innenseite wird eine Installationsebene angebracht. Hier finden alle notwendigen Versorgungsleitungen (Elektro und Sanitär) ihren Platz. Die Innenbeplankung kann somit an die räumlichen Gegebenheiten individuell angepasst werden. Wahlweise mit Tannentäfer oder Gipskarton. Die Außenfassade lässt ebenfalls alle Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Bauphysikal. Kenndaten

U = 0, 13 [W/m2 K]
RT = 7,49 [m2K/W]
dampfdiffusionstechnisch geeignet
REI 60 bei GKF
Rw >= 45 [dB] bei direkter Verschraubung (Lattungen/Riegel)
Rw >= 52 [dB] bei versetzter Anordnung (Lattungen/Riegel)

Konstruktionsaufbau

BaustoffeArtDimension [mm]Abstand, Achsmaß
1GipskartonplatteGKB od . GKF15 
2Lattung stehendC2460/60600
3Holzweichfaser04040 
4OSB (Stöße verklebt)OSB 3/418 
5KonstruktionsholzC24280600
6Zellulosedämmung040280 
7DHF 15 
8HinterlüftungslattungC242x27600
9Holzfassade 26 

Sie als Bauherr haben durch die CE-Zertifizierung die Gewissheit, dass wir ausschließlich in Österreich verwendbare Baustoffe einsetzen und den baurechtlich geforderten Nachweis für jene vorgefertigten Bauteile erbringen. Im Zuge der Fremdüberwachung werden neben den Materialien und deren Verarbeitung auch die bauphysikalischen Eigenschaften der fertigen Bauteile überprüft. Sichergestellt wird dies durch die Qualitätskontrolle basierend auf Eigen- und Fremdüberwachung. Weitere Info auf der Website des Österreichischen Instituts für Bautechnik www.oib.or.at bzw. www.holzforschung.at.

Die sechs Holzarten, die bei Berchtold Holzbau am häufigsten verwendet werden:

Fichte, für Konstruktionen und tragende Elemente

Die Fichte ist ein Weichholz, das sehr gut zu bearbeiten ist. Es gilt beim Bau eines Holzhauses als die meistverwendete Holzart – und eignet sich vor allem für tragende Dach- und Wandelemente. Auch beim Fassadenaufbau findet die Fichte oft und gerne Anwendung.

Tanne, für Möbel- und Innenausbau, Türen und Fenster

Die Tanne ist hell, freundlich und leicht zu verarbeiten. Sie findet daher oft im Innenausbau Anwendung. Die Tanne zaubert ein angenehmes Ambiente und Wohlfühlklima in Räume. Die meisten Fenster bei Berchtold Holzbau werden mit Tannenholz gefertigt.

Lärche, für Konstruktionen, Fassaden und Terrassen

Dank ihres hohen Eigenharzanteils ist die Lärche sehr widerstandsfähig. Sie wird daher gerne als Konstruktionsholz oder für die Fassade eingesetzt. Die Lärche ist auch ein beliebtes Holz für Terrassenroste oder Fensterrahmen. Im Innenausbau findet man sie selten.

Kiefer, für Konstruktionen (Zwischenwände), Terrassen

Die Kiefer findet man in einem Holzhaus vor allem in Form von Zwischenwänden oder auf Terrassen. Sie ist eine ruhige, leicht zu behandelnde Holzart. Wird die Kiefer für den Terrassenbau verwendet, wird sie in der Regel thermobehandelt – und dadurch widerstandsfähiger.

Eiche, für Möbel und Parkett

Die Eiche ist ein Hartholz mit sehr hoher Dichte. Sie wird daher vor allem für den Möbelbau, als Arbeitsplatte, für Türen (in Sonderfällen auch für Fenster) – und vor allem für Bodenbeläge (Parkett) eingesetzt. Die Oberfläche der Eiche kann unterschiedlich gestaltet werden.

Esche, für Möbel und Parkett

Ähnlich wie die Eiche ist die Esche ein widerstandsfähiges Hartholz, dass allen voran im Möbel- und Bodenbereich Verwendung findet. Das helle Holz ist beliebt als Parkett, für Treppenstufen oder auch als dekoratives Furnier.

Technik
Wissen und Neues: Montage in der Halle
Montage in der Halle
Die Werkhalle bietet uns den richtigen Raum für konstruktive Holzbauarbeiten wie den „Abbund“. Abbinden heißt: das Holz vorbereiten, maßgerecht anreißen, millimetergenau zuschneiden, kennzeichnen und komplexe Bauteile zusammenbauen.
Wissen und Neues: Montage in der Halle
Technik
Wissen und Neues: 4 Arten, ein Holzhaus modern zu bauen
4 Arten, ein Holzhaus modern zu bauen
Ein Holzhaus modern zu bauen kann vieles bedeuten: mit der modernsten Haustechnik, der neuesten Ausstattung oder reduziert auf das Wesentliche.
Wissen und Neues: 4 Arten, ein Holzhaus modern zu bauen

Kontakt

Sie überlegen ein Holzhaus zu bauen? Haben Fragen zur Holzbauweise? Konkrete Ideen für Ihr Haus aus Holz? Kommen wir ins Gespräch! Wir freuen uns auf Sie.


Logo - Berchtold Holzbau
Logo Holzbaukust - Berchtold Holzbau