Auszeichnung Vorarlberger Holzbaupreis

Das typische Siedlungs-Ambiente ist von kleinen Wohnbauten, der Dorfkirche und noch unbebauten Wiesen geprägt. Um einen geschützten Außenraum zwischen den beiden Häusern zu schaffen, wurde die Garage direkt an die Straße gerückt, wodurch auch der westliche Wohngarten gefasst wurde. Eine wunderbare Übergangssituation vom öffentlichen zum privaten Raum!
Außen von einem Schindelkleid umhüllt, setzt sich die Oberfläche aus naturbelassenem Tannenholz auch im Innenraum fort. Mit nach allen Seiten großzügigen Verglasungen entfaltet sich eine wohnliche und zugleich noble Atmosphäre.

Programm war offenes Wohnen mit vielfältigen Bezügen zum schönen Außenraum, also die Inszenierung der unterschiedlichen Qualitäten des Freiraumes. Ergebnis des offenen Planungsprozesses ist ein Haus mitten im Ort, das generationsübergreifendes Zusammenleben ermöglicht, gut nutzbare Außenräume bietet und den Aspekt der Nachhaltigkeit durch eine ökologische Materialwahl, Niedrigenergiehausstandard und Energiegewinnung über Erdsonde mit Wärmepumpe berücksichtigt.
Beeindruckend ist, wie souverän das Holz konstruktiv wie an den Oberflächen materialrichtig eingesetzt und mit hoher Perfektion verarbeitet worden ist.

Fassade

Schindelfassade Fichte

Heizsystem

Wärmepumpe + Tiefenbohrung

Besonderheit

Akustikdecke in Tanne

Wohnfläche

175m²

Kontaktieren Sie uns!

Ihre Ansprechpartner

Wir sehen Holz als Wertstoff und nicht allein als Werkstoff. So verarbeiten wir ihn weiter. So fertigen wir mit handwerklichem Können ausgezeichnete Häuser und Treppen.

Julius Berchtold

Ing. Zimmermeister
Geschäftsführer

Thomas Berchtold

DI (FH) Zimmermeister
Arbeitsvorbereitung, Bauleitung, Detailplanung

Edgar Bernhard

Leitung Treppenbau, CNC