"A renovation becomes a transformation when a house of small, dark rooms opens into a home where architectural lines flow vertically and horizontally to reveal an emporium for space.

Bereits 2006 erfolgte der 1. Umbau des aus den 50er Jahren stammenden Hauses, der sich mehr auf das Freispielen der versteckten inneren Raumqualitäten beschränkte. Mit dem neuen Dachgeschoß anstelle des vorhandenen Dachgiebels sollte auch die formale Kollision zweier "Stile" bereinigt werden und das Gebäude in einen zeitlosen in sich ruhenden Solitär verwandeln.
Der neu aufgestockte Dachraum als loftartiges Raumkontinuum dient nun als Atelier für eine Modedesignerin die zwischen Dornbirn und New York pendelt. Die topographisch schwierige Lage verlangte nach einem vorgefertigten Leichtbau. Die Materialwahl alternativlos. Holzeinsatz in allen Variationen: nicht behandelt, beschichtet, geölt, gepresst und - um Alt und Neu zu verbinden - verputzt.

Fassade

Holzweichfaser verputzt

Heizsystem

Bestand

Besonderheit

topographisch schwierige Lage

Wohnfläche

146m²

Kontaktieren Sie uns!

Ihre Ansprechpartner

Wir sehen Holz als Wertstoff und nicht allein als Werkstoff. So verarbeiten wir ihn weiter. So fertigen wir mit handwerklichem Können ausgezeichnete Häuser und Treppen.

Julius Berchtold

Ing. Zimmermeister
Geschäftsführer

Thomas Berchtold

DI (FH) Zimmermeister
Arbeitsvorbereitung, Bauleitung, Detailplanung

Edgar Bernhard

Leitung Treppenbau, CNC